Konditionen

Anschlusskosten

Zu Beginn der Vertragslaufzeit verrechnet der Betreiber dem Kunden einen einmaligen Anschlussbeitrag. Er beinhaltet die Kosten für den Anschluss an die Fernwärmeleitung.

 

Energiekosten

Die Fernwärme basiert auf einem Energiepreis pro Kilowattstunde. Mit dem Energiepreis werden die Kapital-, Betriebs-, Energie- sowie Wartungs-, Bedienungs- und Unterhaltskosten gedeckt. Die Teuerungsanpassung erfolgt zu 50 % gemäss Landesindex der Konsumentenpreise und zu 50 % gemäss Holzpreisindex. Die Kosten für den Kunden sind von seinem Wärmeverbrauch abhängig, der mit einem geeichten Wärmezähler gemessen wird.

Wenn sich ein Liegenschaftseigentümer für einen Anschluss ans Fernwärmenetz interessiert, zur Zeit aber noch über eine funktionstüchtige Heizung verfügt, sind Lösungen für einen späteren Energiebezug möglich.

 

Bequem, kostengünstig, kalkulierbar

Der Fernwärmepreis enthält sämtliche Kosten für die Wärmeversorgung der Liegenschaften. Mit dem Anschluss an den Wärmeverbund entfallen die Kosten für Heizungssanierung, Wartung, Instandsetzung, Kaminfeger, Energieeinkauf, Amortisation und Verzinsung für den Kunden. Er muss auch keine unerwarteten Kosten mehr einkalkulieren, denn  der Fernwärmepreis gewährleistet langfristige Stabilität.

  

  

Das Tarifblatt und die Wirtschaftlichkeitsberechnung finden Sie im Downloadbereich